20

Mai 2012

Zahlreiche Zuschauer säumten die Viale Venezia in Brescia als die Wagen des Ferrari Tribute to Mille Miglia 2012 in Richtung Ziellinie fuhren.

Für die Teilnehmer war die Veranstaltung ein großartiger Erfolg. In Gesamtwertung des Ferrari Tribute 2012 entschied der 512 TR Baujahr1992 mit Verghini/Fuso für sich, gefolgt vom 458 Italia Baujahr 2012 mit Danesi/Sesena und dem 250 GT Cabriolet Baujahr 1962 mit Lopez/Prieto.

“Das schönste Rennen der Welt”. So bezeichnete Enzo Ferrari die Mille Miglia. Die Zeiten ändern sich, denn die „echte“ Mille Miglia wurde im Jahr 1957ausgetragen, heute ist es eine Neuinszenierung. Doch die Zutaten sind erhalten geblieben: einzigartige Wagen, enthusiastische Zuschauer, 1.400 Kilometer durch Italien, auf den schönsten Straßen des Lande.

1200224_eve

Die Hauptstadt des Motorsports ist heute eindeutig Brescia wo die Mille Miglia traditionsgemäß startet und nach drei Tagen wieder einlaufen wird. Durch Brescias Straßen hallt der Motorensound traumhafter Wagen, die im Altstadtkern starten werden.

Neben den historischen Wagen sind jedoch auch noch andere Wagen präsent, welche die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich ziehen: all jene Ferraris, die am Ferrari Tribute to Mille Miglia teilnehmen. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr zum dritten Mal für Kunden des springenden Pferds abgehalten, die ihre Wagen vorder Mille Miglia über die gleichen Straßen fahren und deren Ankunft ankündigen.

Einen Ferrari aus der Nähe sehen, seine Karosserie berühren und dem Motorensound lauschen ist etwas ganz besonderes. 140 Wagen mit dem springenden Pferd sehen und hören ist hingegen etwas wahrlich Einzigartiges. So geschah es heute Morgen in Brescia, wo sich die Tribute-Wagen zu einer Parade trafen. 140 Wagen der Baujahre ab1957 bis heute: ein Leitfaden der Ferrari-Produktion aus Maranello.

Ferrari tribute to Mille Miglia 2012

Nach der offiziellen Registrierung der Wagen konnten die Zuschauer die 140 Fahrzeuge auf Brescias Piazza della Loggia bestaunen, bevor sie in Richtung Desenzano aufbrachen, wo der Ferrari Tribute um 18 Uhr startet.

Der erste Wagen, der sich vom Gardasee aus auf die Reise Richtung Rom machen wird ist ein 328GTS (Nummer 501) Baujahr 1986. Alle 20 Sekunden wird ein Wagen auf den ersten Abschnitt aufbrechen, der nach Vicenza, Verona und durch die Emilia führt, bevor die Wagen in Ravenna gegen Mitternacht ankommen.

Veranstaltungsort
Piazza Loggia, Brescia, Lombardei, Italien

Details

„Das schönste Straßenrennen der Welt.“ Dies war die Mille Miglia für Enzo Ferrari. Die Zeiten ändern sich und das Rennen – das im Jahr 1957 zum letzten Mal ausgetragen wurde – ist nun eine einzige Neuinszenierung.