28-Millionen-Dollar Bolide

28-Millionen-Dollar Bolide

GT & Sport Cars

Fangios 290 MM für sensationelle Summe verkauft

New York, 11. Dezember 2015 – Es war das mit größter Spannung erwartete Fahrzeug im Rahmen der RM Sotheby’s Auktion “Driven by Disruption” und die Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Als der Bieterreigen zu Ende ging lag das höchste Gebot für Juan Manuel Fangios berühmten Ferrari 290 MM bei 28 Millionen US-Dollar (25,8 Millionen Euro). Das Fahrzeug aus der Sammlung Pierre Bardinos ist ein ungewöhnlich seltenes Modell, da es lediglich vier Exemplare davon gibt.

 


Der Unzerstörbare. Während seiner Motorsportkarriere wurde der 290 MM (Chassis Nr. 0626) auch „der Unzerstörbare“ genannt. Trotz der langen aktiven Phase von acht Jahren hatte das Fahrzeug keinen einzigen Unfall, nicht einmal als es von der Scuderia Ferrari an die Scuderia Temple Buell verkauft wurde, die damit an einem der härtesten Rennen Amerikas teilnahm.

Dream-Team. Die Liste der berühmten Namen, die mit diesem 290 MM an den Start gingen ist mehr als beeindruckend: neben Juan Manuel Fangio der Formel 1-Weltmeister des Jahres 1961 Phil Hill, der legendäre Peter Collins, Wolfgang von Trips, Eugenio Castellotti und Luigi Musso sowie die Langstreckenhelden Olivier Gendebien und Joakim Bonnier. Seinen größten Sieg holte der 290 MM jedoch mit den Farben der Scuderia Temple Buell: Bei den 1.000 Km von Buenos Aires im Jahr 1957 mit Masten Gregory, Castellotti und Musso.