Derek Bell in Goodwood

Derek Bell in Goodwood

GT & Sport Cars

Der englische Fahrer in einem Ferrari 512 S Baujahr 1970

Goodwood, 26. Juni 2015 – Am 17. Mai 1970 fuhr Derek Bell seinen ersten Rennwagen in Langstreckenrennen der 1.000 km von Spa. Das Fahrzeug war ein Ferrari 512 S, eines von lediglich 25 Exemplaren dieses Modells zum Einsatz in den Hersteller-Weltmeisterschaften der Jahre 1970 und 1971. Der 512 S wurde vom Team Ecurie Francorchaps gestartet und von Derek gemeinsam mit dem Belgier Hughes de Fierlant gesteuert. Mit einem 5-Liter Leichtmetalltriebwerk und 550 PS erreichte der 512 S eine Höchstgeschwindigkeit von über 340 km/h. Giacomo Calari hatte den Wagen als Berlinetta und Spider entworfen, er verfügte über ein Rohrgitterrahmen-Chassis mit Polycarbonat-Karosserie bei einem Gesamtgewicht von lediglich 840 kg.

Derek Bell at Goodwood

Derek Bell startete im Jahr 1970 bei den 1000 km von Spa von Position sieben und beendete das Rennen auf Rang acht in der Gesamtwertung. Er fuhr den 512 S auch in Le Mans, dort jedoch als Werksfahrzeug mit Ronnie Peterson als Teamkollege. Im November des gleichen Jahres startete er bei den 9 Stunden von Kyalami in November abermals mit dem Ecurie Francorchamps Team. Bei den 1000 km von Spa trug der Wagen die Startnummer 23, mit der er auch auf dem Goodwood Festival of Speed vertreten ist, wenn Derek erneut sein Steuer übernimmt.

Derek Bell at Goodwood

Derzeit befindet sich das Modell in einer Privatsammlung und wird normalerweise nicht ausgefahren. Im Rahmen der Derek Bell Celebration beim Festival of Speed 2015 wollte der Besitzer jedoch sicherstellen, dass Derek die Möglichkeit hat mit jenem Wagen zu fahren, mit dem er seine Karriere startete.

Derek Bell fährt den Ferrari 512 S im Goodwood Bergrennen im Rahmen der Derek Bell Celebration Kategorie am kommenden Sonntag, den 28. Juni um 12:20 und um 14:30 Ortszeit.