Die Wiedergeburt des 212 Export Coupé

Die Wiedergeburt des 212 Export Coupé

GT & Sport Cars

Das Fahrzeug wird bis Ende April im Museum in Maranello zu sehen sein

Maranello, 09. Februar 2015 – Die Ferrari Classiche Abteilung in Maranello hat ein weiteres Schmuckstück hervorgebracht: ein Ferrari 212 Export Coupé Vignale, in seinem ursprünglichen, atemberaubenden Zustand.
Das Fahrzeug hat eine ungewöhnliche Geschichte. Es wurde im April 1951 gefertigt und im Mai des gleichen Jahres an Antonio Mambretti Sozogni Juva verkauft. Einen Monat später erwarb es Herzog Cesare d’Acquarone.

Es war schließlich auch der Herzog, der sich Ende des Jahres 1951 für eine vollkommen neue Karosserie entschied. Das Fahrzeug, ursprünglich mit einem Hardtop versehen, wurde von Vignale in ein Cabriolet, eine “Barchetta” verwandelt. Im Jahr 1957 wechselte das Fahrzeug erneut den Besitzer, als es von einem Ferrari-Liebhaber aus Padua erworben wurde. Dessen Sohn verkaufte das Modell kürzlich an einen Sammler in Brasilie. In den vergangenen Jahren wurde der 212 Export regelmäßig in der Mille Miglia gestartet.

Nun wurde das Fahrzeug in Maranello einem grundlegenden Umbau unterzogen. Der 212 Export sieht nun wieder aus wie Ende des Jahres 1951 und kann seinem Besitzer überreicht werden.

Die Fahrzeugübergabe wird im April stattfinden. Bis dahin wird der 212 Export – mit Einverständnis des Besitzers – für einige Monate im Museo Ferrari in Maranello ausgestellt.