Ferrari in der Grünen Hölle

Ferrari in der Grünen Hölle

GT & Sport Cars

Größtes F12berlinetta-Treffen Deutschlands auf dem Nürburgring

Nürburgring, 07. Juli 2015 – Ferrari übernahm die gesamte Startaufstellung der Nordschleife, welche der ehemalige Formel 1-Fahrer Jackie Stewart die „Grüne Hölle“ nannte: F12berlinettas privater Besitzer kamen zum bisher größten Treffen auf einer Rennstrecke zusammen. Insgesamt waren 40 F12berlinettas auf dem Nürburgring zu dieser einzigartigen Veranstaltung gekommen, die gleichzeitig auch das größte Treffen dieses Hochleistungssportwagens in Deutschland war.

 

Raffaele De Simone, der Leiter der Ferrari Testfahrerabteilung, war ebenfalls angereist. Er führte in einem F12berlinetta die Karawane auf der Rennstrecke an und zeigte den Teilnehmern dabei gleichzeitig die Ideallinie. Nachdem De Simone schließlich noch einige Hotlaps mit Ferrari-Besitzern auf dem Beifahrersitz gefahren war, unterrichtete er sie, wie sie das Potential des Supersportwagens am besten ausnutzen. De Simone erklärte im Anschluss: “Es war wunderbar mit den Fahrern zusammenzuarbeiten und so viel Feedback zu erhalten. Man spürt geradezu ihre italienische Leidenschaft und heute hat Ferrari die Grüne Hölle übernommen!”

Jeder der F12berlinetta-Besitzer fuhr im Schnitt 15 Runden auf der Nordschleife und allesamt waren sie davon begeistert wie gut der Wagen für diese Strecke geeignet ist. Oder wie es einer der glücklichen Fahrer ausdrückte: “Der F12berlinetta stellt auf der Rennstrecke seine volle Leistung unter Beweis. Die beiden sind wie füreinander geschaffen.”