Ferrari Südostasien Grand Tour 2015

Ferrari Südostasien Grand Tour 2015

GT & Sport Cars

Highlights

 

Day 4 – Last day filled with passion and friendship

Singapore, May 31 – Today marks the final day of the Ferrari Southeast Asia (FSEA) Grand Tour 2015. The convoy left the Shangri-La Hotel Kuala Lumpur this morning while a crowd of Ferraristi and onlookers lined the streets to bid farewell. Everyone excitedly took photos and videos of each Ferrari exiting the hotel. During the drive back along the North-South highway, the participants took short refueling breaks and rested at the Sungei Besi and Pagoh rest areas.

The Ferrari owners arrived at Fullerton Bay Hotel Singapore after half a day of driving under bright blue skies. Tens of Ferraris of different models lined up along the hotel’s driveway and once again caught the attention of Singaporean onlookers who rushed to take photos in front of the Prancing Horse cars against the backdrop of the famous Marina Bay Sands.

 

As evening fell, the participants gathered for a gala dinner at one of Singapore’s iconic restaurants, the Clifford Pier at the Fullerton Bay Hotel, to mark the closure of the whole event. The Ferrari owners from Singapore, Indonesia and Malaysia have become closer friends and vowed to organize more drives together in this region to strengthen the already solid ties that exist among them. The experience of driving together through Malaysia and Singapore is yet another milestone event that enhances their shared passion for Ferrari.

Day 3 – Experiencing the Excitement of Driving on Malaysia’s Highlands

Kuala Lumpur, May 30 – Day 3 of the Ferrari Southeast Asia Grand Tour 2015 got underway today. After the previous day’s action on the track, the participants were excited to drive their Prancing Horse cars through the mountainous roads of one of Malaysia’s famous highlands: Bukit Tinggi.

After a morning briefing session, the participants began their journey along the highway from Kuala Lumpur and had the chance to test their driving skills maneuvering their Ferraris through the winding uphill roads, all the while feasting with their eyes on a carpet of green tropical forest. The effort of mastering this challenging road was rewarded by the beautiful scenery that greeted them as they arrived at Bukit Tinggi, located 2,500 feet above sea level on 80 acres of natural forestland. Colmar Castle, a building inspired by 16th century French architecture, became the highlight of the trip. The participants smiled as they posed for photos with their Prancing Horse racers parked in front of the graceful and beautiful building.

 


After lunch, the participants drove their Ferraris through the main town on their way back to the Shangri-La Hotel in Kuala Lumpur and this generated a lot of excitement with the visitors of the resort town.

In the evening, the Ferrari owners were joined by participants from Thailand and the Philippines, who flew in especially for the event, at a beautiful restaurant set against the backdrop of Kuala Lumpur’s most desirable skyline, the majestic Twin Towers soaring into the sky. A special charity auction was also organized to raise funds in support of children with special needs, through the Special Olympics organization. During dinner, the competitors who recorded the 3 fastest lap times during the “Time Attack” session at Sepang International Circuit yesterday were also announced. The winner with the fastest lap time was Kenneth Teh from Malaysia, followed by Abu Bakar Fikri, also from Malaysia, and Gregory Teo from Singapore. Congratulations to the top three finishers!

This was surely a most fitting end to a day of enjoyable driving through winding mountainous roads set against beautiful scenery which certainly left a memory to be cherished by the participants in the first Ferrari Southeast Asia Grand Tour 2015.

Day 2 – Rising to the challenge at Sepang Circuit

Tag 2 – Die Herausforderung auf der Rennstrecke von Sepang

Sepang (Malaysia), 29. Mai 2015 – Der zweite Tag der Ferrari Southeast Asia (FSEA) Grand Tour 2015 führte die Teilnehmer aus Singapur, Indonesien und Malaysia auf die Formel 1-Rennstrecke von Sepang, wo einigen interessante und aufregende Aktivitäten abgehalten wurden.

 

Am frühen Morgen waren die Teilnehmer am Shangri-La Hotel in Kuala Lumpur in Richtung Rennstrecke aufgebrochen. Dort startete die Veranstaltung mit einer Owners’ Parade, mit rund 100 Ferraris auf einer Ehrenrunde auf dem Sepang International Circuit. Nach der Parade konnten die Ferrari-Besitzer am Corso Pilota Programm teilnehmen, um ihr fahrerisches Können auf der Rennstrecke unter Beweis zu stellen und ihre Fahrzeuge am Limit zu bewegen.Mit Unterstützung von professionellen Rennfahrern ist der Pilota Around the World-Lehrgang der Einstieg in die offiziellen Corso Pilota-Lehrgänge in Italien.

Im Anschluss gab es noch weitere Aktivitäten auf der Rennstrecke. So konnten die Ferrari-Fahrer ihre Wagen wie professionelle Rennfahrer während einer so genannten Open Track-Session auf der Strecke bewegen und dabei die anspruchsvollen Kurven angehen. Zur Begeisterung aller Teilnehmer gab es schließlich noch Hot Laps mit einem professionellen Ferrari GT3-Fahrer.
Der zweite Tag endete mit einem Dinner im Shang Palace – dem Restaurant des Shangri-La Hotels – bei dem die Teilnehmer ihre Erlebnisse auf der Formel 1-Rennstrecke austauschten.

grand-tour-asia1

Tag 1 – Die Tour startet in Singapur

Singapur – 28. Mai 2015 – Die Ferrari Southeast Asia (FSEA) Grand Tour 2015 startete heute in Singapur. Rund 60 Ferrari-Besitzer aus Indonesien und Singapur machten sich heute Morgen an zwei verschiedenen Orten auf den Weg und trafen an der Grenze zu Malaysia aufeinander, wo sie auch ihre Freunde aus Malaysia trafen.
Strahlend blauer Himmel begrüßte die Ferrari-Fahrer, die ihre Fahrt über den „North-South Expressway“ nach Nilai genossen. Auf den über 300 km der Schnellstraße machten die Modelle des springenden Pferds eine fantastische Figur.

 

Nach einer Mittagspause in Nilai machte sich die FSEA Grand Tour auf den Weg in Richtung Kuala Lumpur, um in das Shangri-La Hotel einzuchecken. Während die Fahrzeuge eine wohlverdiente Pause einlegten verbrachten die Teilnehmer einen Abend in einer exklusiven Location mit Blick auf die Skyline Kuala Lumpurs mit den Petronas Twin Towers.

Morgen werden die Teilnehmer der FSEA Grand Tour ihr fahrerisches Können mit einem Corso Pilota Lehrgang verbessern und auf der Formel 1-Rennstrecke von Sepang ihre Runden drehen.

Eine gemeinsame Leidenschaft stärkt Freundschaften über Landesgrenzen hinweg

Singapur, 27. Mai 2015 – Vom 28. Mai bis zum 01. Juni 2015 werden Ferrari-Fahrer eine Tour von Singapur nach Malaysia unternehmen. An der “Ferrari Southeast Asia Grand Tour 2015” (FSEA Grand Tour 2015) werden rund 100 Fahrzeuge des springenden Pferds teilnehmen, um die Beziehungen zwischen Ferrari-Fahrern in Singapur, Indonesien und Malaysia zu stärken.

Die Teilnehmer haben im Laufe der Tour die Möglichkeit ihre Ferraris auf einigen der schönsten Straßen der Region – wie der Orchard Road und Marina Bay Sands in Singapur sowie Genting Highland und Berjaya Hills in Malaysia – zu bewegen.

Ein weiterer Höhepunkt ist ein so genannter Track Day auf der Rennstrecke von Sepang in Malaysia. Auf dieser Strecke gewann Sebastian Vettel sein erstes Rennen mit dem SF15-T im vergangenen März. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit an einem Fahrlehrgang mit Experten des Corso Pilota Programms zu absolvieren. Mitglieder des Ferrari Owners’ Club (FOC) können somit ihr fahrerisches Können auf der 5.542 Meter langen Rennstrecke verbessern als wären sie professionelle Rennfahrer.

Ferrari California T

Wie auch bei anderen FOC-Veranstaltungen, so wird es auch hier einen wohltätigen Aspekt geben: Die Tour-Teilnehmer unterstützen die Special Olympics und bedürftige Kinder.
Die Tour wird schließlich mit einem FSEA Rally Finale Dinner in Singapurs Clifford Pier des Fullerton Bay Hotels enden. Nachdem sie ihre Leidenschaft für Ferraris gemeinsam genossen und ihre Freundschaften gefestigt haben, werden die Teilnehmer aus Singapur, Indonesien und Malaysia die kommende Veranstaltung sicherlich mit großer Vorfreude erwarten.