Ferrari zweimal von Top Gear ausgezeichnet

Ferrari zweimal von Top Gear ausgezeichnet

GT & Sport Cars

Der 488 GTB ist Supercar of the Year; Engine of the Year für den F12tdf

Maranello, 23. März – Ferrari wurde erneut vom Top Gear Magazin ausgezeichnet: Der 488 GTB darf sich Supercar of the Year nennen, und der F12tdf sicherte sich den Titel Engine of the Year. So steigt die Anzahl der Auszeichnungen von Top Gear, die man in Maranello in den letzten 12 Jahren erringen konnte, also auf 15 – fünf Mal war es der Titel „Supercar of the Year“. Die Preisträger vor dem 488 GTB hießen F430 Coupé, 458 Italia, F12berlinetta und 458 Speciale.

Über den 488 GTB schrieb Top Gear: „Wenn man das Gaspedal voll durchdrückt, ist der 488 so wild und unbändig, dass einem fast schon schwindlig wird. Schönheit liegt im Auge des Betrachters, das ist allgemein bekannt, aber für uns ist er der schönste Sportwagen der Welt. Dieser Bereich ist für Ferrari immer ein Heimspiel.“

160195-ferrari-488-gtb-premior-news-2

Nach einer Testfahrt mit dem F12tdf auf der Rennstrecke in Fiorano kurz nach der Enthüllung bei den Finali Mondiali in Mugello im November zollte Top Gear dem Wagen und der neuesten Entwicklung des Ferrari-Motors par excellence – dem 12-Zylinder – mit folgenden Worten Tribut: „Ein perfekter Ausdruck dafür, wie ein Motor sein kann und sein sollte, und dafür, was wir uns von modernen Motoren erhoffen. An diesem Zwölfzylinder gibt es überhaupt nichts auszusetzen. Der F12tdf ist ein Temperamentbündel, aber der Motor ist einfach erhaben. Enzo selbst hätte ihn sich nicht anders gewünscht.“