Tribute to Targa Florio und Mille Miglia

Tribute to Targa Florio und Mille Miglia

GT & Sport Cars

Ein Frühjahr als Protagonisten für die Ferrari Kunden

Maranello, 23. Januar 2017 – Zwei unverzichtbare Ereignisse erwarten die Kunden des Cavallino Rampante in den Monaten April und Mai. Die Rede ist vom Ferrari Tribute to Targa Florio und der Mille Miglia, die im Abstand eines Monats stattfinden und für unvergessliche Emotionen auf einigen der schönsten italienischen Straßen sorgen werden.

Targa Florio 101

 
 

Von 20. bis 23. April geht die mittlerweile 101. Ausgabe der Targa Florio über die Bühne: Die Ferrari Kunden können mit Autos aus allen Epochen am Tribute für das anspruchsvolle sizilianische Rennen teilnehmen, das im Laufe der Jahre Fahrer vom Kaliber eines Juan Manuel Fangio, Arturo Merzario und Nino Vaccarella prämiert hat. Auf die Teilnehmer warten unvergessliche Panoramablicke, da die Strecke in der Nähe einiger der berühmtesten und schönsten Orte Italiens verläuft. Der Start erfolgt bei den Giardini Naxos am Freitag 21. April. Die erste Etappe führt ins bezaubernde Taormina und dann nach Savoca, Aci Castello und schließlich Catania. Am Nachmittag besteht dann die Möglichkeit, ein paar Runden im Autodromo di Pergusa zu drehen, bevor das Abendessen in Palermo wartet. Tag zwei führt die Teilnehmer am Vormittag von Cefalù nach Scillato und dann von Tribune di Cerda nach Termini Imerese, Bagheria und Palermo. Auf der letzten Etappe warten die Ortschaften Monreale, Castellammare del Golfo und Segesta vor der Ankunft auf der Piazza Verdi, beim Palazzo Franca. Für Anmeldungen und Fragen wird auf folgende Adressen verwiesen: tributeferraritargaflorio@targa-florio.it und targa-florio.it.

Die unverzichtbare Mille Miglia

 
 

Von 18. bis 21. Mai schlägt hingegen die Stunde des Ferrari Tribute to Mille Miglia in der mittlerweile fünfunddreißigsten Ausgabe, das dem Verlauf des klassischen Gleichmäßigkeitsrennens für Oldtimer folgt. Wie üblich, beginnt und endet die Veranstaltung in Brescia mit Wendepunkt in Rom. Die Besitzer eines Ferrari mit einem Baujahr bis 1957 dürfen am Gleichmäßigkeitsrennen teilnehmen. An ihrer Seite sind aber die Kunden des Ferrari Tribute dazu eingeladen, mit ihren Autos aus allen Epochen an einem ähnlichen Gleichmäßigkeitsrennen auf der gleichen Strecke über die malerischen Straßen zu fahren, wo Größen wie Clemente Biondetti, Giannino Marzotto, Luigi Villoresi, Eugenio Castellotti und Piero Taruffi weltweite Automobilgeschichte geschrieben haben. Einige der Orte, wo das Rennen Station macht, sind wahre Juwelen: So z.B. der Gardasee, an dessen Ufern das Rennen startet. Die erste Etappe bringt die Teilnehmer von Desenzano nach Padua. Am zweiten Tag führt das Rennen hingegen von Ferrara nach Rom, wo die Karawane am Abend ankommt, sodass die Kunden des Hauses Maranello die volle Pracht der Ewigen Stadt bei Sonnenuntergang genießen können. Am Samstag, 20. Mai machen sich die Autos dann auf den Weg nach Parma, von wo es am Sonntag traditionsgemäß nach Brescia weitergeht, wo das Rennen mit der Preisverleihung seinen Abschluss findet. Für Anmeldungen wird auf die Adresse ferraritribute@1000miglia.it oder auf ferraritribute.1000miglia.it verwiesen.