Überblick

Ferrari 212 Export - 1951

1951

212 Export

Gioachino Colombos V12 wurde auf einen Hubraum von 2.562,51 ccm erweitert. Dazu wurde auch ein neues Chassis gefertigt, das über einen stärkeren Unterbau verfügte, um die 150 PS des Motors zu verkraften. Mit dem  212 gewann Vittorio Marzotto bei der Targa Florio, während sich das Duo Taruffi-Chinetti den Sieg bei der Carrera Panamerica sicherte.

Eine sorgfältige Auswahl der besten Aufnahmen des 212 Export in hoher Auflösung: in der Fotogalerie werden die markanten Eigenschaften des Ferrari-Modells aus dem Jahre 1951, mit Schwerpunkt auf Details und die wichtigsten Fahrzeugbereiche, vorgestellt.

Technische Details

V12 Motor

Typ Vorne, längs, 12V 60°
Bohrung und Hub 68 x 58.8 mm
Hubraum pro Zylinder 213.54 ccm
Gesamthubraum 2562.51 ccm
Kompressionsverhältnis 8.4 : 1
Höchstleistung 121 kW (165 hp) bei 7000 U/Min
Spezifische Leistung 64 hp/l
Maximum torque -
Ventiltrieb Eine obenliegende Nockenwelle pro Zylinderreihe, zwei Ventile pro Zylinder
Benzinversorgung Drei Weber 36 DCF Vergaser
Zündung Einzelzündkerze pro Zylinder, zwei Spule
Schmierung Nasssumpf
Kupplung Einscheibenkupplung
Rahmen Stahlrohr
Vorderradaufhängung Einzelradaufhängung, verschieden lange Querlenker, Blattfedern quer, hydraulische Houdaille-Dämpfung
Hinterradaufhängung Starrachse, halbelliptische Federn, Lenkerfedern, hydraulische Houdaille-Dämpfung
Bremsen Trommeln
Antrieb 5 Gänge + Rückwärtsgang
Lenkung Schneckenlenkung
Fassungsvermögen Tank 120 Liter
Räder (vorne) 5.50 x 16
Räder (hinten) 5.50 x 16
Typ Zweisitzer Spider, Berlinetta, Cabrio
Länge -
Breite -
Höhe -
Radstand 2250 mm
Spurweite vorne 1278 mm
Spurweite hinten 1250 mm
Trockengewicht 850 kg (berlinetta)
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Beschleunigung 0-100 -
0-400 m -
0-1000 m -