Überblick

Ferrari 286 SP - 1962

1962

286 SP

Dieses zweite Modell, das im Jahr 1962 auf der Presskonferenz debütierte, war dem 196 SP bezüglich Maßen und Styling sehr ähnlich. Die Karosserie wurde entworfen, um den neuen FIA-Regelungen zu entsprechen. Windschutzscheibe und Heck lagen wesentlich niedriger als beim vorangegangenen 246 SP Prototypen. Das Triebwerk war kein „Dino“, da der Winkel zwischen den beiden Zylinderreihen 60 Grad betrug. Man konnte ihn hingegen wirklich als halben 12-Zylinder bezeichnen. Dieses Modell hatte keine Nachfahren, da der große V6-Motor durch die neuen V8-Triebwerke abgelöst wurde.

Technische Details

V6 Motor

Typ hinten, längs 60° V6
Bohrung und Hub 90 x 75 mm
Hubraum pro Zylinder 477.13 ccm
Gesamthubraum 2862.78 ccm
Kompressionsverhältnis 9.5 : 1
Höchstleistung 191 kW (260 hp) bei 6800 U/Min
Spezifische Leistung 91 hp/l
Maximum torque -
Ventiltrieb Eine obenliegende Nockenwelle pro Zylinderreihe, zwei Ventile pro Zylinder
Benzinversorgung Drei Weber 42 DCN Vergaser
Zündung Einzelzündkerze pro Zylinder, Einzelspule
Schmierung Trockensumpf
Kupplung Mehrscheiben
Rahmen Stahlrohr
Vorderradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern auf Teleskopdämpfern, Querstabilisator
Hinterradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern auf Teleskopdämpfern
Bremsen Scheiben
Antrieb 5 Gänge + Rückwärtsgang
Lenkung Zahnstangenlenkung
Fassungsvermögen Tank -
Räder (vorne) 5.25 x 15
Räder (hinten) 7.00 x 15
Typ Zweisitzer-spider
Länge 4060 mm
Breite 1480 mm
Höhe 970 mm
Radstand 2320 mm
Spurweite vorne -
Spurweite hinten -
Trockengewicht 620 kg
Höchstgeschwindigkeit -
Beschleunigung 0-100 -
0-400 m -
0-1000 m -