Überblick

Ferrari 340 America - 1950

340 America

1950

Der US-amerikanische Markt wuchs Jahr für Jahr und stellte für die Marke aus Maranello ein großes Potential dar. Dieses Modell, das auf dem 340 F1 basierte, wurde speziell für die Anforderungen der neuen Kunden geschaffen.

Mehr lesen

Der V12-Motor war von Aurelio Lampredi geplant, während das erste Modell von Touring entworfen wurde: die Formen erinnerten an den 166 Barchetta. Interessante Versionen wurden auch von Ghia und Vignale vorgestellt, während Gigi Villoresi in einer Vignale Berlinetta im Jahr 1951 die Mille Miglia gewann.

Ferrari 340 America - 1950

Technische Details

V12 Motor

Typ Vorne, längs, 60° V12
Bohrung und Hub 80 x 68 mm
Hubraum pro Zylinder 341.80 ccm
Gesamthubraum 4101.66 ccm
Kompressionsverhältnis 8 : 1
Höchstleistung 162 kW (220 hp) bei 6000 U/Min
Spezifische Leistung 54 hp/l
Maximum torque -
Ventiltrieb Eine obenliegende Nockenwelle pro Zylinderreihe, zwei Ventile pro Zylinder
Benzinversorgung Drei Weber 40 DCF Vergaser
Zündung Einzelzündkerze pro Zylinder, zwei Spulen
Schmierung Trockensumpf
Kupplung Einscheibenkupplung
Rahmen Stahlrohr
Vorderradaufhängung Einzelradaufhängung, verschieden lange Querlenker, Blattfedern quer, hydraulische Houdaille-Dämpfung
Hinterradaufhängung Starrachse, halbelliptische Federn, hydraulische Houdaille-Dämpfung
Bremsen Trommeln
Antrieb 5 Gänge + Rückwärtsgang
Lenkung Schneckenlenkung
Fassungsvermögen Tank 135 Liter
Räder (vorne) 6.40 x 15
Räder (hinten) 6.40 x 15
Typ Zweisitzer-spider, berlinetta, coupé, 2+2
Länge -
Breite -
Höhe -
Radstand 2420 mm
Spurweite vorne 1278 mm
Spurweite hinten 1250 mm
Trockengewicht 900 kg (Berlinetta)
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
Beschleunigung 0-100 -
0-400 m -
0-1000 m -