Ferrari 360 Challenge - 2000

Überblick

360 Challenge

2000

Ferraris GT-Modelle sind seit jeher in den Händen von privaten Rennteams enorm erfolgreich, wobei diese Erfolge im Motorsport in der Geschichte des Unternehmens eine bedeutende Rolle spielen. Aus diesem Grund wurde auch die Markenrennserie Ferrari Challenge ins Leben gerufen, womit Ferrari die Fahrer der GT-Wagen mit dem springenden Pferd wieder auf die Rennstrecke holte.

Die Idee zu einer Rennserie für die 8-Zylinder-Wagen des Hauses wurde im Jahr 1993 mit dem 348 Berlinetta in die Tat umgesetzt.
Im Jahr 1995 trat dann der F355 an, was einem speziellen, bei Ferrari entwickelten Kit zu verdanken war. In der Saison 2000 debütierte der mit einem V8-Triebwerk mit 400 PS ausgestattete 360 Modena Challenge neben dem F355. Der 360 Modena wies die gleiche Leistung wie die Standardausführung des Straßenwagens auf (400 PS bei 8.500 U/Min.), verfügte jedoch über einige speziell zum Renneinsatz entwickelte Details, um die Leistung auf der Rennstrecke zu steigern.

Ferrari 360 Challenge - 2000

Eine sorgfältige Auswahl der besten Aufnahmen des 360 Challenge in hoher Auflösung: in der Fotogalerie werden die markanten Eigenschaften des Ferrari-Modells aus dem Jahre 2000, mit Schwerpunkt auf Details und die wichtigsten Fahrzeugbereiche, vorgestellt.

Technische Details

V8 Motor