Ferrari 500 Mondial - 1953

Überblick

500 Mondial

1953

Der erste dieser Wagen wurde von einem jungen Karosseriebauer aus Modena namens Scaglietti eingekleidet, der sich am von Dino Ferrari entwickelten Design inspirierte, um den Look des alten 166, der ihm von seinem Vater überlassen worden war, etwas aufzufrischen. Die Modelle für die Kunden trugen die Handschrift von Pinin Farina, der insgesamt etwa 15 Spider fertigte. Der Wagen wurde von einem 2-Liter 4-Zylinder-Triebwerk angetrieben und schlug sich hervorragend bei zahlreichen Rennen, wobei er oft seine Klasse anführte.

Technische Details

4-Zylinder Motor

Typ Vorne, längs, vier in Reihe
Bohrung und Hub 90 x 78 mm
Hubraum pro Zylinder 496.21 ccm
Gesamthubraum 1984.86 ccm
Kompressionsverhältnis 8.5 : 1
Höchstleistung 125 kW (170 hp) bei 7000 U/Min
Spezifische Leistung 86 hp/l
Maximum torque -
Ventiltrieb Doppelte obenliegende Nockenwellen pro Zylinderreihe mit zwei Ventilen pro Zylinder
Benzinversorgung Zwei Weber 45 DCOA/3 Vergaser
Zündung Doppelzündkerzen pro Zylinder, zwei Spulen
Schmierung Trockensumpf
Kupplung Zweisheiben
Rahmen Stahlrohr
Vorderradaufhängung Einzelradaufhängung, verschieden lange Querlenker, Blattfedern quer, hydraulische Houdaille-Dämpfung
Hinterradaufhängung de Dion, Doppelradiusstangen, Blattfedern quer, hydraulische Houdaille-Dämpfung
Bremsen Trommeln
Antrieb 5 Gänge + Rückwärtsgang
Lenkung Schneckenlenkung
Fassungsvermögen Tank 150 Liter
Räder (vorne) 5.25 x 16
Räder (hinten) 6.00 x 16
Typ Zweisitzer-Spider, berlinetta
Länge -
Breite -
Höhe -
Radstand 2250 mm
Spurweite vorne 1278 mm
Spurweite hinten 1284 mm
Trockengewicht 720 kg
Höchstgeschwindigkeit 236 km/h
Beschleunigung 0-100 -
0-400 m -
0-1000 m -