Überblick

Sportlichkeit, Design und  Innovation

    Der Ferrari California gesellt sich zur 8-Zylinder-Familie des Cavallino Rampante, die sich immer schon durch Leistung und Performance ausgezeichnet hat.

    Er flankiert auch das Flaggschiff 612 Scaglietti im prestigeträchtigen Grand Tourer-Segment.
    Der neue Ferrari California wird selbst den anspruchsvollsten Besitzern im Hinblick auf seine hervorragende Fahrdynamik und seinen Fahrspaß gerecht. Das neue Modell wird exklusiv als Cabrio mit faltbarem Hardtop angeboten.

    Ferrari California
    FOTOGALERIE

    Mehr lesen
     

    Sowohl Fahrgestell als auch Karosserie sind aus Aluminium, in Abstimmung auf den Rest der aktuellen Baureihe. Der California wird von einem neuen V8-Mittelfrontmotor angetrieben, ein Novum in der Geschichte der Marke.

    In Einklang mit der Ferrari-Tradition weist das neue Modell auch mehrere Innovationen auf. Neben dem faltbaren Hardtop gehört dazu das originale 2+ Konzept, das eine außergewöhnliche Vielseitigkeit im Heck des Fahrzeugs garantiert. Der California V8-Motor mit 4.300 ccm verfügt über eine direkte Kraftstoffeinspritzung und eine "flache" Kurbelwelle. Er erzeugt 460 PS bei 7.500 U/min mit einer Drehmomentkurve, die die Fahrdynamik verbessert und maximalen Fahrspaß bietet, der für Ferrari typisch ist.


    Für die Rennstrecke entworfen

    Nach dem traditionellen Ferrari-Transaxle-Layout wird der Motor, der es dem Ferrari California ermöglicht, in weniger als 4,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen, an ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt, das die Leistung des Fahrzeugs und gleichzeitig auch das Fahrvergnügen steigert, den Fahrkomfort verbessert und den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen reduziert (c.310 g/km CO2). Der Komfort wird durch ein neues Multilink-Hinterradfederungssystem weiter verbessert. Der Ferrari California ist auch mit dem exklusiven F1-Trac Traktionskontrollsystem ausgestattet, das sein Debüt beim 599 GTB Fiorano feierte und weiter verbessert wurde, um den typischen Fahrbedingungen zu entsprechen, die bei diesem neuen GT erwartet werden. Brembo-Bremsen weisen Carbon-Keramik-Scheiben als Standard auf, um ein höchst effizientes Bremsen zu garantieren.

    Zusätzlich zu den klassischen Stylingelementen der Marke wurde das Interieur auch wunderschön mit hochwertigen Materialien von Ferraris erfahrenen Handwerkern gestaltet. Neue Zubehörelemente und Ausstattungen wie Sitze, Lenkrad, Armaturenbrett und Infotainment-System sorgen zusammen mit einer optimierten Aerodynamik für ein höchst ergonomisches und angenehmes Fahren, egal ob mit hoch- oder heruntergefahrenem Verdeck.

    Der Ferrari California ist für Fahrer gedacht, die sich ein Auto wünschen, das alles hat, was das Cavallino Rampante in Sachen sportliches Design und Innovation verkörpert, aber dennoch nicht auf Vielseitigkeit verzichten möchten. Das Auto wird dem Publikum offiziell auf der Paris International Car Show vorgestellt.In den kommenden Wochen werden aber auch neue Fotos und weitere Details veröffentlicht.

    Design

    Basierend auf dem originalen 2 + Konzept

    Bei der Entwicklung des Ferrari California entschied sich Pininfarina für ein klassisches, geformtes Fahrgestell mit einer langen Motorhaube und einem leicht zum Heck hin verlagerten Fahrgastbereich.

    360°-ERLEBNIS

    Entdecken Sie den Ferrari California

    Ferrari California COCKPIT

    Höchster Komfort

    Beim Einsteigen bemerkt man sofort die hohe Qualität seiner Materialien und die traditionellen Fertigkeiten der Handwerker, die für Armaturenbrett, Innenausstattung und Sitze mit Couture-Präzision nur das allerfeinste Leder gewählt haben.

    Die Sitze können in jeder erdenklichen Art und Weise eingestellt werden, um dem Fahrer genau die richtige Position zu ermöglichen.

    Die Rückenlehnenkonstruktion ist aus Magnesium, um das Maximum an Komfort und Ergonomie zu erreichen und gleichzeitig das Gewicht zu reduzieren.

    Ferrari California COCKPIT

    Das neue Infotainment-System bietet mit seinem 6,5-Zoll-Touchscreen-Display und seinen intuitiven Bedienelementen maximale Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit.

    Die Designer des Ferrari California begannen mit einem präzisen und ehrgeizigen Ziel: einen GT ohne Einschränkungen bei der Verwendung zu schaffen. Perfekt für sportliches Fahren, aber auch für lange Fahrten und Ausflüge in die Stadt geeignet. Für die Arbeit und Vergnügen. Ein 4,56 Meter langer Wagen mit genügend Platz, um Fahrer oder Beifahrer nahezu aller Staturen bequem unterzubringen und die neuartige 2+ Konfiguration mit großem Nutzraum hinter den Rücksitzen zu ermöglichen. Das Auto erlaubt auf Anfrage auch einen Rücksitzbereich mit zwei Sitzen mit Isofix-Befestigungen für die Beförderung von zwei Kindern.

    Ferrari California COCKPIT

    Alternativ dazu ist eine Sitzbank mit Platz für zwei Reisetrolleys oder zwei leichte Golftaschen verfügbar. In beiden Versionen gibt es zum ersten Mal in einem Ferrari eine klappbare Rücksitzlehne, sodass der California in verschiedenen Situationen durch die Verbindung des Cockpits mit dem geräumigen 340-Liter-Kofferraum (240 Liter bei heruntergefahrenem Verdeck) unterschiedlich genutzt werden kann.

    Im eingefahrenen Zustand nimmt das Hardtop nur 100 der 340 Liter im Kofferraum ein und spart so viel Stauraum. Eine breite Öffnung des Kofferraums auf Höhe des Bodens vereinfacht die verschiedenen Vorgänge. Der große Stauraum ermöglicht die Unterbringung von zwei großen oder zwei kleinen Koffern bzw. (bei zurückgeklappter Sitzlehne) von Golftaschen, Skiern oder Snowboards.

    Ferrari California KAROSSERIE

    Innovativ und anpassungs-
    fähig

    Die Ferrari California ist ideal für diejenigen, die sich einen sehr exklusiven Sportwagen wünschen und bei jeder Gelegenheit auf Fahrvergnügen Wert legen: ein Wochenende außerhalb der Stadt, eine lange Reise, Shopping in der Stadt, oder auch die Fahrt ins Büro.

    Der hintere Gepäckraum hat eine Kapazität, die für ein solches Cabriolet einzigartig ist.

    Der Kofferraum ist zum ersten Mal direkt über die klappbare Rücksitzlehne mit der hinteren Bank oder den Sitzen verbunden.

    Ferrari California KAROSSERIE

    Ferrari hat sich für den Entwurf des California erneut an seinen historischen Partner Pininfarina gewendet.Das Ergebnis waren muskulöse, fließende, skulpturierte Linien, in denen erhebliches Augenmerk auf die Sicherstellung perfekter Proportionen und harmonisch ausgewogener Volumen mit hoch- oder heruntergefahrenem Verdeck gelegt wurde.

    Die Designarbeit erfolgte in enger Zusammenarbeit mit Ferraris eigenem Styling Center, und es wurde großer Wert darauf gelegt, das Design und die Funktion jedes einzelnen Details zu charakterisieren, um ein unmittelbares und dauerhaftes Qualitätsbewusstsein und handwerkliches Können zu vermitteln.

    Ferrari California KAROSSERIE

    Die Flanken sind durch eine starke dynamische Linie gekennzeichnet, die bis zum Niveau des Türgriffs ansteigt, um eine starke und muskulöse Kontur des hinteren Radbogens entsprechend dem Charakter des Autos zu schaffen.

    Die Gürtellinie ist hoch angesetzt, während konvexe und konkave Flächen mit angenehmer Fluidität aufeinander folgen.

    Die Schnauze, die die Eigenschaften der seitlichen und hinteren Linien aufnimmt, hat tropfenförmige Scheinwerfer und den lamellenartigen Kühlergrill im typischen Ferrari-Stil. Die schmale Luftansaughutze an der Motorhaube und die seitlichen Lüftungsschlitze sind beide eine Hommage an Elemente des 1957er Ferrari California 250.

    Innovationen

    FAHRGESTELL & KAROSSERIE

    Hochmoderne Aluminium-Fertigungstechniken und Konstruktionstechnologien, die vom Scaglietti Center of Excellence bei der Fertigung des Fahrgestells des California zum Einsatz kommen, haben auch zu einer Gesamtreduktion von 30 kg beim Gewicht des Fahrzeugs geführt, ohne seine strukturelle Steifigkeit oder Leistung in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen.

    EINFAHRBARES HARDTOP

    DAS EINFAHRBARE HARDTOP IST EINZIGARTIG IN SACHEN BEWEGUNG, ÖFFNUNGS- / SCHLIESSGESCHWINDIGKEIT, STAURAUM UND MATERIALIEN.

    Mehr lesen

    Dieses einfahrbare Hardtop unterscheidet sich von anderen dadurch, dass mehrere Bewegungen gleichzeitig statt nacheinander stattfinden, wodurch die Zeitdauer , die benötigt für den gesamten Öffnungs- / Schließzyklus optimiert wird. Tatsächlich bewegen sich sowohl das Verdeck als auch das Faltdach gleichzeitig bei einer Gesamtzykluszeit von wenigen Sekunden.

    Die beiden Sektionen falten sich ordentlich auf die jeweils andere konkave Seite, sodass viel mehr Platz für den Kofferraum (insgesamt 240 Liter) bleibt.

    Dieses Stauraumsystem ist so effizient, dass auch bei heruntergefahrenem Verdeck noch zwei Gepäckstücke in den Kofferraum passen.

    Der Überrollbügel ist ein passives Sicherheitsmerkmal zum Schutz der Insassen bei einem Überschlag des Fahrzeugs.

    Das System wird hinter der Rückenlehne der hinteren Sitze angebracht und durch die hintere Lehnenverkleidung verborgen, also ist es normalerweise nicht sichtbar.

    Die Sicherheitssteuerung erkennt, wenn das Fahrzeug sich zu überschlagen beginnt und betätigt den Überrollbügel in atemberaubend schnellen 190 ms.

    Triebwerk

    Dies ist der erste V8-Mittelfrontmotor in der Geschichte der Ferrari-Straßenautos.

    Ganz aus Aluminium gebaut, behält er die typische Ferrari-Architektur mit einem 90°-Winkel zwischen den beiden Zylinderreihen und einem 180°-Winkel zwischen den Kurbeln bei.

    Der Motor hat einen Gesamthubraum von 4.300 ccm und eine maximale Leistung von 460 PS/338 kW bei 7.750 U/min. Mit einer spezifischen Leistung von 107 PS/l liegt sein maximales Drehmoment bei 5000 U/min 485 Nm (49 kgm), 75% davon stehen bei nur 2.250 U/min zur Verfügung. Der Ferrari California beschleunigt in weniger als 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen und erreicht eine sensationelle Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h.

    Mehr lesen

    Der neue V8 verfügt über eine direkte Kraftstoffeinspritzung und eine variable Zündsteuerung (am Ein- und Auslass), um hervorragende Leistung, außergewöhnliches Handling sowie Kraftstoffverbrauch und Emissionen zu garantieren, die den strengsten Euro 5 und Lev2 Standards entsprechen. Auch dank dieser Lösungen verbraucht der Ferrari California nur 13,1 l/100 km (ECE kombiniert) und hat einen CO2-Ausstoß von 305,6 gkm (ECE kombiniert).

    Der Motorsound des California wurde ebenfalls sorgsam entwickelt, da er als eines der großen Ferrari-Charakteristika das Fahrvergnügen weiter steigert.Besondere Aufmerksamkeit galt der Klangwahrnehmung in der Kabine sowohl mit hochgefahrenem, als auch heruntergefahrenem Verdeck, um jenen berühmten Kick ohne Kompromisse beim akustischen Komfort sicherzustellen.


    FAHRZEUGDYNAMIK

    DER FERRARI CALIFORNIA IST MIT DEM EXKLUSIVEN TRAKTIONSKONTROLLSYSTEM AUSGESTATTET, DAS URSPRÜNGLICH BEIM 599 GTB FIORANO EINGEFÜHRT UND IN DER FOLGE BEIM 430 SCUDERIA EINGEBAUT WURDE

    Das System, das weiter optimiert wurde, um die Eigenschaften des neuen GT bestens zu erfüllen, ist das Ergebnis der Erfahrungen, die über die Jahre in der Rennwelt gesammelt wurden.

    Es ermöglicht es sogar weniger erfahrenen Fahrern, das Beste aus dem Leistungpotenzial des Fahrzeugs in Bezug auf Kurven, Sicherheit und Stabilität herauszuholen.

    Das Multilink-System verbessert die Längsflexibilität der Aufhängung und sorgt für eine unverändert hohe Quersteifigkeit.

    Mehr lesen


    Multilink-Aufhängung

    Der Ferrari California behält die traditionelle vordere Doppel-Querlenker-Aufhängung bei, während ein neues Multilink-System speziell für die Hinterräder entwickelt wurde.

    Das Multilink-System verbessert die Längsflexibilität der Aufhängung und sorgt für eine unverändert hohe Quersteifigkeit.Das bedeutet in der Praxis, dass der Wagen jegliche Unebenheiten abfedert und Geräusche und Vibrationen effizient gedämpft werden, um einen außergewöhnlichen Fahrkomfort und ein flexibles Handling des Fahrzeugs sicherzustellen.

    Das beim Ferrari 599 GTB Fiorano erstmals vorgestellte SCM-System (magnetorheologische Stoßdämpfer) ist auf Anfrage erhältlich. Diese erfordern im Vergleich zu herkömmlichen hydraulischen Systemen keine Kontrollen und mechanischen Anpassungen und ermöglichen viel kürzere Reaktionszeiten auf Beanspruchungen.

    Als Ergebnis reduzieren sich bei sportlichen Fahrbedingungen die Bewegungen der Karosserie deutlich, was sich auf alle dynamischen Indikatoren positiv auswirkt.

    Technische Details

    V8-MOTOR

    Das neue Doppelkupplungsgetriebe (DCT) erhöht den Fahrkomfort und die Leistung unter sportlichen Fahrbedingungen.

    Höchstleistung

    338 KW

    (460 PS)

    bei 7750 U/Min

    Beschleunigung 0-100KM/H

    4,0 SEK

    0-100km/h

    KAROSSERIE

    EINFAHRBARES HARDTOP

    Länge 4563 mm
    Breite 1902 mm
    Höhe 1308 mm
    Radstand 2670 mm
    Vordere Spurweite 1630 mm
    Hintere Spurweite 1605 mm
    Trockengewicht 1630 kg
    Betriebsgewicht 1735 kg
    Lastverteilung 47% Vorne - 53% Hinten
    Fassungsvermögen - Tank 78 l
    Kofferraumvolumen 340 l - 240 (mit einfahrbarem Hardtop)
    Typ V8 - 90° Benzin-Direkteinspritzung
    Bohrung und Hub 94 x 77,4 mm
    Gesamthubraum 4297 ccm
    Verdichtungsverhältnis 12,2:1
    Höchstleistung 338 kW (460 PS) bei 7750 U/min **
    Maximales Drehmoment 485 Nm (49 kgm) bei 5000 U/min **
    Höchstgeschwindigkeit 310 km/h
    0-100 km/h (0-62 mph) unter 4 Sek.
    0-400 m unter 12.2 Sek.
    0-1000 m unter 22.1 Sek.
    Vorne 390 x 34 mm
    Hinten 360 x 32 mm
    CST mit F1-Trac-System Stabilitäts- und Traktionskontrolle
    TPTMS Reifendruck-/-temperaturkontrollsystem
    Vorne 245/40 ZR19"
    Hinten 285/40 ZR19"
    Vorne (optional) 245/35 ZR20"
    Hinten (optional) 285/35 ZR20"
    Vorne Doppel-Querlenker
    Hinten Multilink
    Kombiniert ECE+EUDC* 13,1 l/100 km
    Kombiniert ECE+EUDC* 305.6 g/km
    * Europäischen Markt
    ** Mit Kraftstoff mit 98 ROZ

    Händler


    Multimedia