Überblick

Dino 166 P - 1965

1965

Dino 166 P

Der Name Dino wurde für einen Sport Prototypen wiederbelebt. Der Wagen hatte einen Hubraum von lediglich 1.600 ccm, während das Design an die Modelle der P-Serie erinnerte. Dieser schnelle, wendige Wagen kam in mehreren Langstreckenrennen zum Einsatz und siegte mit Baghetti am Steuer in Vallelunga. Der Wagen schlug sich auch hervorragend mit einem vierten Rang in der Gesamtwertung bei den 1.000 km auf dem Nürburgring. Von Baghetti und Biscaldi gesteuert lag der Wagen auf Position drei vor zahlreichen Konkurrenten mit doppelt oder dreifach so viel Hubraum. Die Weiterentwicklung dieses Modells führte schließlich zur Schaffung des 206 P.

Technische Details

V6 Motor

Typ hinten, längs 65° V6
Bohrung und Hub 77 x 57 mm
Hubraum pro Zylinder 265.42 ccm
Gesamthubraum 1592.57 ccm
Kompressionsverhältnis 11.5 : 1
Höchstleistung 129 kW (175 hp) bei 9000 U/Min
Spezifische Leistung 110 hp/l
Maximum torque -
Ventiltrieb Doppelte obenliegende Nockenwellen pro Zylinderreihe mit zwei Ventilen pro Zylinder
Benzinversorgung Drei Weber 40 DCN/2 Vergaser
Zündung Doppelzündkerzen pro Zylinder, zwei Spulen
Schmierung Trockensumpf
Kupplung Doppelscheiben
Rahmen Stahlrohr
Vorderradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern auf Teleskopdämpfern, Querstabilisator
Hinterradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern auf Teleskopdämpfern, Querstabilisator
Bremsen Scheiben
Antrieb 5 Gänge + Rückwärtsgang
Lenkung Zahnstangenlenkung
Fassungsvermögen Tank capacity 100 litres
Räder (vorne) 5.50 x 13
Räder (hinten) 6.50 x 13
Typ Zweisitzer-Berlinetta
Länge 3820 mm
Breite 1570 mm
Höhe 960 mm
Radstand 2280 mm
Spurweite vorne 1392 mm
Spurweite hinten 1414 mm
Trockengewicht 586 kg
Höchstgeschwindigkeit -
Beschleunigung 0-100 -
0-400 m -
0-1000 m -