Überblick

Ferrari Dino 196 S - 1958

1958

Dino 196 S

Auf den ersten Blick sah der Wagen wie eine kleinere Version des 250 Testa Rossa aus. Bei näherem Hinsehen erkannte man jedoch, dass die transparenten Lufteinlässe über den Vergasern sechs und keine zwölf Ansaugstutzen hatten. Die Karosserie war in einem Stil geformt, wie er in den Jahren 1958 bis 1960 extrem gefragt war und auch an dem anderen Rennsportmodell mit Dino-Triebwerk, dem 246 S zu sehen war. Die 2-Liter-Version des Triebwerks arbeitete hervorragend und der Wagen siegte unzählige Male in seiner Kategorie, bevor er vom stärkeren 246er abgelöst wurde.

Technische Details

V6 Motor

Typ Vorne, längs, 65° V6
Bohrung und Hub 77 x 71 mm
Hubraum pro Zylinder 330.62 ccm
Gesamthubraum 1983.72 ccm
Kompressionsverhältnis 9.8 : 1
Höchstleistung 143 kW (195 hp) bei 7200 U/Min
Spezifische Leistung 98 hp/l
Maximum torque -
Ventiltrieb Doppelte obenliegende Nockenwellen pro Zylinderreihe mit zwei Ventilen pro Zylinder
Benzinversorgung Drei Weber 42 DCN Vergaser
Zündung Doppelzündkerzen pro Zylinder, zwei Spulen
Schmierung Trockensumpf
Kupplung Mehrscheiben
Rahmen Stahlrohr
Vorderradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern, hydraulische Dämpfung, Querstabilisator
Hinterradaufhängung Starrachse, Schraubenfedern , hydraulische Dämpfung
Bremsen Trommeln
Antrieb 4 Gänge + Rückwärtsgang
Lenkung Schneckenlenkung
Fassungsvermögen Tank 130 Liter
Räder (vorne) 5.50 x 16
Räder (hinten) 6.50 x 16
Typ Zweisitzer-Spider
Länge -
Breite -
Höhe -
Radstand 2220 mm
Spurweite vorne 1240 mm
Spurweite hinten 1200 mm
Trockengewicht -
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Beschleunigung 0-100 -
0-400 m -
0-1000 m -