Ferrari F355 GTS - 1994

Überblick

F355 GTS

1994

Wie die vorangegangenen Modelle mit Targa-Dach so war auch diese offene Version des F355 mit einem Hardtop versehen, das hinter den Sitzen verstaut werden konnte. Der F355 GTS verfügte über ein verwindungssteifes Semimonocoque-Stahlchassis mit Rohren vorne und rückwärtigen Trägerrahmen sowie elektronisch gesteuerter Aufhängung. Das V8-Triebwerk leistete 109 PS/L und stellte mit seinem kurz übersetzten 6-Gang-Getriebe extrem hohe Leistung bereit.

Blick auf

Das Design eines jeden neuen Modells des Hauses Ferrari ist stets stark von der Kultur und der Erfahrung der Marke geprägt. Dies in Verbindung mit den Innovationen, die durch Forschung und Experimente erzielt werden. Das Ergebnis ist ein Verschmelzen von Stil und Technik, das einzigartige Leistung bietet. Im Falle des von Pininfarina entworfenen F355 GTS, mit der Fusion bekannter Elemente mit extrem innovativen, führte dies in jeglicher Hinsicht zu einem unerwartet starken Wagen, der eindeutig die Handschrift Ferraris trug.

Mehr lesen
Ferrari F355 GTS - 1994
Ferrari F355 GTS - 1994

Der Aufbau

Der F355 GTS war ein Meisterwerk der Technik mit einer spezifischen Leistung von 109 PS pro Liter Hubraum. Dieser Wert und das beeindruckende Drehmoment konnten durch den Einsatz von fünf Ventilen pro Zylinder erzielt werden. Dabei leistete das Triebwerk mit seinem Hubraum von 3.496 ccm 380 PS. Diese einzigartige Leistung war zudem auch das Ergebnis spezieller aerodynamischer Tests, die sich vornehmlich auf den Unterboden konzentrierten.

Das Fahrzeuginnere wurde basierend auf Sicherheit und Fahrvergnügen entworfen. Sitze und Auskleidung waren in feinstem Connolly Leder gefertigt. Auf Wunsch waren auch Verbundmaterial-Rennsitze erhältlich. Das Chassis was ein Stahl-Monocoque mit Stahlrohren für die Motor-Aufhängungs-Baugruppe. Verschieden lange Querlenkervorne und hinten kamen in der Einzelradaufhängung zum Einsatz. Sprungfedernwaren über den elektronisch gesteuerten Gasdämpfern mit zwei Settings angebracht.

Das Triebwerk

Der Wagen verfügte aber auch über Stabilisatoren, eine Servo-Zahnstangenlenkung und Handschaltung auf Wunsch. Die innenbelüfteten Scheibenbremsen waren mit ATE-ABS ausgestattet. Die 18-Zoll Felgen waren aus Magnesium gefertigt.

Der 90°V8-Mittelheckmotor mit 3.496 ccm war längs montiert und leistete 380 PS mit einer spezifischen Leistung von 109 PS/L. Doppelte obenliegende Nockenwellenmit fünf Ventilen pro Zylinder und Pleuel aus Titan waren ebenso zu finden wie eine Bosch M5.2-Steuerungseinheit. Der Wagen verfügte über Trockensumpfschmierung, Sechsganggetriebe und einer Einfachschreiben-Trockenkupplung.

Ferrari F355 GTS - 1994

Eine sorgfältige Auswahl der besten Aufnahmen des F355 GTS in hoher Auflösung: in der Fotogalerie werden die markanten Eigenschaften des Ferrari-Modells aus dem Jahre 1994, mit Schwerpunkt auf Details und die wichtigsten Fahrzeugbereiche, vorgestellt.

Technische Details

V8  Motor

Typ hinten, längs, 8V 90°
Bohrung und Hub 85mm x 77 mm
Hubraum pro Zylinder 436,94 ccm
Gesamthubraum 3495,50 ccm
Kompressionsverhältnis 11 : 1
Höchstleistung 279 kW (380 CV) bei 8250 U/Min.
spezifische Leistung 109 PS/l
Max. Drehmoment 363 Nm (37 kgm) bei 6000 U/Min.
Ventiltrieb zwei obenliegende Nockenwellen, 4 Ventile pro Zylinder
Benzinversorgung Bosch Motronic M2.7 elektronische Einspritzung
Zündung Bosch Motronic M2.7 electronisch, Einfachzündung pro Zylinder
Schmierung Trockensumpf
Kupplung Einfachscheibenkupplung
Rahmen Stahlmonocoque mit hinterem Stahlrohrunterrahmen
Vorderradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern, Teleskopgasdruckdämpfer, Querstabilisator
Hinterradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern, Teleskopgasdruckdämpfer, Querstabilisator
Bremsen Scheiben
Antrieb 5 Gänge + Rückwärtsgang
Lenkung Zahnstangenlenkung
Fassungsvermögen Tank 88 Liter
Räder (vorne) 225/40 ZR 18
Räder (hinten) 265/40 ZR 18
Typ Zweisitzer-Spider
Länge 4250 mm
Breite 1900 mm
Höhe 1170 mm
Radstand 2450 mm
Spurweite vorne 1514 mm
Spurweite hinten 1615 mm
Trockengewicht 1350 kg
Höchstgeschwindigkeit 295 km/h
Beschleunigung 0-100 4,7 s
0-400 m 12,9 s
0-1000 m 23,7 s