Überblick

Ferrari F40 Competizione - 1989

1989

F40 Competizione

Die neue Version des F40 wurde zwei Jahre nach dem Debüt des Originals gefertigt und vom französischen Importeur bestellt, der den Wagen bei den 24 Stunden von Le Mans starten wollte. Die ersten beiden gefertigten Exemplare wurden unter der Bezeichnung F40 LM bekannt und hatten ein stärkeres Triebwerk, veränderte Aufhängung und besondere Aerodynamik. Im Werk gingen Anfragen von weiteren Kunden ein und am Ende wurden insgesamt rund zehn Exemplare gefertigt. Die Le Mans-Bezeichnung schränkte den Wagen jedoch zu sehr ein und man beschloss die allgemeinere Bezeichnung „Competizione“ zu verwenden.

Technische Details

V8 Motor

Typ hinten, längs, 8V 90°
Bohrung und Hub 82 x 69.5 mm
Hubraum pro Zylinder 367.03 ccm
Gesamthubraum 2936.25 ccm
Kompressionsverhältnis 7,7:1
Höchstleistung 515 kW (700 hp) bei 8100 U/Min
spezifische Leistung 238 PS/l
Max. Drehmoment -
Ventiltrieb zwei obenliegende Nockenwellen, 4 Ventile pro Zylinder
Benzinversorgung Weber-Marelli elektronische Einspritzung; Doppelturbos
Zündung Weber-Marelli elektronische Einzelzündkerze pro Zylinder
Schmierung Trockensumpf
Kupplung Mehrscheiben
Rahmen Stahlrohr mit Verbundelementen
Vorderradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern auf Teleskopdämpfern, Querstabilisator
Hinterradaufhängung Einzelradaufhängung mit verschieden langen Querlenkern, Schraubenfedern auf Teleskopdämpfern, Querstabilisator
Bremsen Scheiben
Antrieb 5 Gänge + Rückwärtsgang
Lenkung Zahnstangenlenkung
Fassungsvermögen Tank 120 Liter
Räder (vorne) 24.5-12.5-17
Räder (hinten) 27.5-14.5-17
Typ Zweisitzer-Berlinetta
Länge 4535 mm
Breite 1980 mm
Höhe 1150 mm
Radstand 2450 mm
Spurweite vorne 1580 mm
Spurweite hinten 1545 mm
Trockengewicht 1040 kg (mit Flüssigkeiten)
Höchstgeschwindigkeit 367 km/h
Beschleunigung 0-100 -
0-400 m -
0-1000 m -